Hygieneplan SKS „Am Schwanenteich“ Zeitz 2020/21
Stand 25.08.2020


Bisher geltende Hygienemaßnahmen (Abstandsgebot, Händewaschen, Niesetikette, etc.)
bestehen für das Schuljahr 2020/21 weiterhin.


Darüber hinaus gelten bis auf Weiteres (geplant für die ersten 14 Tage) folgende Festlegungen:


An den ersten beiden Schultagen (Do. 27.08. – Fr. 28.08.2020) gilt außerhalb der
Unterrichtsräume für das gesamte Schulgelände uneingeschränkt Maskenpflicht.

 

Bei Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m kann auf dem Schulhof v.a. zum Zwecke der
Nahrungsaufnahme von der Maskenpflicht abgesehen werden.


Ab Montag, dem 31.08.20, gilt die Maskenpflicht nur außerhalb des Klassenraumes im
Schulgebäude sowie zum Betreten bzw. Verlassen des Schulhauses vor und nach dem
Unterricht über die zugewiesenen Ein-/Ausgänge.


Im Regelbetrieb (Stufe 1) darf während des Unterrichts der Mindestabstand unterschritten
werden. Alle kooperativen Lernformen sind gestattet.


Die Jahrgänge (5), (6), (7), (8/9/10) werden organisatorisch als Kohorten geführt, um
unnötige Vermischungen der Schülerinnen und Schüler zu vermeiden. Dabei ist (wie bisher)
jeder Kohorte ein Schulhofbereich zugeteilt.


Das Betreten und Verlassen des Schulhauses vor und nach dem Unterricht bzw. zu Beginn
und zum Ende der großen Pausen erfolgt für Schüler generell über die zugewiesenen
Ein-/Ausgänge entsprechend der Zuordnung der Klassenräume:
  Eingang (Schulhof 5./6. Klassen)
  Eingang (Schulhof 7. Klassen)
  Eingang (Haupteingang, Cafeteria)
  Eingang (am Haupttor, Fahrradständer)
  Eingang (Schulhof 8.-10. Klassen)
  Räume 0.03 (5c), 0.04 (6a)
  Räume 0.05 (6b), 0.06 (6c), , 3.06, (7c), 3.07
  Räume 3.04 (7a), 1.09 (7b), 2.02 (7d)
  Räume 0.01 (5b), 0.02 (5a),
  Räume 1.07 (8b), 2.01 (9c), 2.06 (9d), 2.07 (LG8b), 2.08 (8a), 3.01 (9b), 3.02 (10a),                             3.03 (10b)

 

Alle Unterrichts-, Umkleideräume und Sanitäranlagen werden regelmäßig und aktiv (Fenster
weit öffnen, nicht nur ankippen) gelüftet und durch die Reinigungskräfte flächendeckend
gesäubert und desinfiziert. Eine Unterbrechung des Unterrichts zum Zwecke der Lüftung ist
statthaft.


Bei möglichen Verdachtsfällen im Unterrichtsalltag wird der Ruheraum 1.04 bzw. bei
mehreren gleichzeitig auftretenden Fällen der Raum 2.03 für die Isolation des/der
betreffenden Schüler/in genutzt.


In solch einem Fall werden die Erziehungsberechtigten informiert und müssen die Abholung
ihrer Kinder organisieren. Das Schulgelände darf dann erst mit einem negativen Testergebnis
auf Covid-19 wieder betreten werden.


Die Kenntnisnahme dieser Festlegungen bestätigen die Schülerinnen und Schüler nach
erfolgter Belehrung im Klassenbuch, die Sorgeberechtigten mit ihrer Unterschrift auf dem
zugehörigen Formular 200821-Formular-Schüler-V3. Ohne das ausgefüllte Formular dürfen
die Schülerinnen und Schüler ab 31.08.20 das Schulgebäude bzw. -gelände nicht betreten.


Bei Fernbleiben vom Unterricht für mehr als 5 Tage, muss dieses Formular erneut
unterschrieben abgegeben werden.


Weitere Informationen finden Sie im Rahmenplan für Hygienemaßnahmen

 

 

 

 

   
© ALLROUNDER