Drucken

Viele Schülerinnen und Schüler fühlen sich mit dem Lernstoff allein auf weiter Flur und auch Eltern geraten bei manchen Bildungsaufträgen an ihre Grenzen.  Eine Gruppe von Studentinnen und Studenten möchte dabei Abhilfe schaffen und bieten eine virtuelle Lernbetreuung an.

Die Internetseite Corona School e.V. (www.corona-school.de) bietet Lernunterstützung für Schülerinnen und Schüler durch Studierende. Bis heute (28.04.2020) haben sich schon 8.260 Schüler und 6.185 Studierende registriert und täglich werden es mehr.

Es ist ganz einfach mitzumachen. Ihr Schüler meldet euch mit eurem Namen und eurer E-Mailadresse auf der Plattform an und gebt an, für welche Fächer ihr Hilfe und Unterstützung benötigt. Dann werden Lernpaare zusammengestellt, die sich in einem ersten digitalen Gespräch besser kennenlernen können. Anschließend macht man sich einen Termin für die Lernbetreuung aus.

Die Betreiber der Plattform haben sich strenge Grundsätze erarbeitet und alle die dagegen verstoßen, fliegen sofort raus. Die Studierenden werden im Vorfeld eingehend geprüft und Eltern werden, besonders am Anfang, eng eingebunden. D.h. auch Eltern selbst können ihr/e Kind/er dort anmelden.