Unser Kindertag über und unter Zeitz

Wir, die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5c, trafen uns am 01.06.2022 zum Wandertag an der Schule. Zuerst machten wir uns mit Frau Bieräugel und Frau Fischer auf den Weg zum Rathaus.

Leider spielte das Wetter nicht mit und es fing an zu regnen. Frau Fischer holte also schnell die Karten in der Information und brachte auch gleich unsere Stadtführerin mit. Sie erklärte uns im Rathaus einige geschichtliche Sachen zur Stadt Zeitz. Dann durften wir endlich die 192 Stufen zum Rathausturm hinaufsteigen. Manche von uns hatten Höhenangst und blieben lieber in der ersten Zwischenetage stehen. Von oben hatten wir einen großartigen Blick über Zeitz und konnten sogar in der Ferne Gera, Jena und Leipzig sehen. Gemeinsam schrien wir „Guten Morgen, Zeitz!“ hinunter. Leider regnete es immer noch und wir mussten in der Toreinfahrt zum Rathausgarten frühstücken. Anschließend besuchten wir das unterirdische Zeitz mit seinen vielen Gängen und Kellern. Besonders lustig und gruselig waren die vielen Skelette, die da versteckt waren. Als wir wieder nach oben kamen, hat endlich die Sonne geschienen. Nun wartete die Eisdiele auf uns und konnte uns den Kindertag versüßen. Es war ein schöner Tag.

 

Vom 09. 05. bis zum 12. 05. fand die Abschlussfahrt der 10. Klassen unserer Schule statt. Die Fahrt ging nach Hamburg. Ein umfangreiches Programm erwartete uns. So führten wir eine Stadtrundfahrt durch, auf der wir viel Sehenswertes entdecken konnten. Wir fuhren z. B. vom Fischmarkt an den Landungsbrücken vorbei bis zur Speicherstadt und sahen die imposante Elbphilharmonie und den Michel. Weitere Highlights  waren der Besuch des Musicals "König der Löwen" und des Dungeon. Das Hamburg Dungeon ist eine von Schauspielern präsentierte Kombination von Geschichtsstunde, Gruselkabinett, Show und Fahrgeschäften in der historischen Speicherstadt von Hamburg. Unvergessen war der Tag im Hansapark.

Am 14. 10. führten die 9. Klassen eine Wanderfahrt nach Berlin durch. Kaum in Berlin angekommen, schüttete es wie aus Kannen. Wir suchten Unterschlupf in einem Einkaufszentrum am Alexanderplatz. Nach knapp zwei Stunden besserte sich das Wetter und wir konnten unseren geführten Stadtgang bis zum Reichstag in Angriff nehmen. Bastien Melzer aus der 9b hat uns unterwegs geschichtliche Informationen zu den Sehenswürdigkeiten näher gebracht. Nach einigen Stunden der Freizeit, kam das Highlight des Tages, die Blue Man Group, von der alle begeistert waren. Nach der dreistündigen Rückfahrt endete ein ereignisreicher Tag für uns.

Die Klassen 9a und 9b unternahmen am 12. Dezember einen Wandertag nach Berlin. Nach einem Stadtrundgang duften alle die Hauptstadt selbstständig unsicher machen. Am Abend folgte der Höhepunkt des Tages, ein Besuch der Show der "Blue Man Group". Wir saßen in der Poncho-Abteilung und einige mussten sich vor Farbspritzern, Bananenbrei oder Wasser in Sicherheit bringen. Nach der actiongeladenen Show standen die blauen Männer auch für ein Foto bereit.

 

Die letzten Schultage des Jahres wurden von vielen Klassen für Projekte genutzt. Neben Arbeitseinsätzen an der Schule, dem Besuch des Sommerbades, Wanderungen und Fahrradtouren, Theaterbesuchen gab es auch einige sportliche Aktivitäten. Fünf Klassen der Stufen 7 bis 9 besuchten das Jump House in Leipzig und verbrachten dort zwei abwechslungsreiche Stunden.

 

Die 8a/b führten vom 24.06.bis 26.06. eine Klassenfahrt nach Dresden durch. Ein straffes Unterhaltungs- und Kulturprogramm wurde bewältigt. Das war eigentlich anstrengend genug, aber wir hatten uns ausgerechnet die bis dahin heißesten Tage des Jahres dafür ausgesucht und so lechzten wir nach den wenigen schattigen Plätzchen oder auch klimatisierten Räumlichkeiten. Zum Glück ließ uns die Bahn nicht hängen und die Heimreise konnte pünktlich und im kühlen ICE angetreten werden.

 

Ein mega Ausflug!

Am Mittwoch, dem 3. April 2019 war der Wandertag der 5a und 5b. Wir fuhren mit dem Bus halb acht an der Schule los. Es ging nach Halle in die Arche Noah, das ist ein Indoor-Spielparadies. Es waren die Klassenlehrer Frau Fuchs, Frau Walther und Frau Pawels dabei. Als wir ankamen, gingen wir in das Spielparadies und haben unsere Rucksäcke in Halle 2 an einem großen Tisch abgestellt. Die Lehrer haben uns noch kurz belehrt, danach durften wir erkunden und toben. Zwischendurch konnte man etwas essen und trinken. Am Eingang gab es auch  eine Kasse, wo man sich etwas zu Essen oder Trinken holen konnte, z.B. Slushy, Eis, Nüsse oder Saft. Zum Spielen gab es aber auch sehr viel. Als Spielmöglichkeiten gab es Trampoline, Klettergerüste, viele coole Rutschen, ein kleines sowie ein großes Bällebad mit Rutsche, ein Labyrinth, Minigolf, einen Parkour und eine große Raupe in einem Apfel. Wir hatten viel Zeit zum Toben. Um Zwei sind wir an der Schule wieder angekommen, unsere Eltern haben uns von dort abgeholt. Es war ein sehr schöner Ausflug der allen Spaß gemacht hat. 

 von Shalyn Borrmann

Klassen 5a

 

Vom 18.02. -22.02.2019 führte die Klasse 6a ihre Klassenfahrt in dieses Jugendwaldheim. Ziel war es, den Zusammenhalt in der Klasse zu stärken und gemeinsam Aufgaben zu bewältigen, die im Unterricht nicht auf der Tagesordnung stehen. Es wurde Holz geschlagen, das Fundament für ein Blockhaus gebaut, eine Riesenholzbank angefertigt und viel interessantes über die Arbeiten in einem Forst kennengelernt. Der Spaß kam natürlich auch nicht zu kurz. 

 

   
© ALLROUNDER